Kirchengemeinde Eimsen / Wettensen

H E R Z L I C H      W I L L K O M M E N !

Schön, dass Sie bei uns reinschauen.

         

Sie befinden sich auf der Seite der Kirchengemeinde

 Eimsen
Kirche Eimsen im Frühjahr Wettensen

Kapelle Wettensen

 

 

 

Foto:Peter Kölpin

Foto:Marianne Bode

 

Diese Seite befindet sich zur Zeit im Aufbau. Einige Informationen werden hier unabhängig davon  schon zu lesen sein.

Gerne informieren wir Sie schon jetzt über die nächsten Gottesdienste in der Eimser Kirche.

 

Wir freuen uns auf Sie am

   
07. April 2019 um 09:30 Uhr
19. April 2019 Karfreitag  um 09:30 Uhr

22. April 2019 Ostermontag

 

 

um 08.00 Uhr
Wir werden das Fest der Auferstehung Jesu Christi feiern. Nach der Passionszeit wollen wir das wiedererwachte Leben mit Gesang und Kerzen begrüßen.  Eine liebgewordene Tradition ist das gemeinsame Osterfrühstück nach dem Frühgottesdienst. Auch in diesem Jahr laden wir alle Einwohner/innen aus Eimsen und Wettensen herzlich zum gemeinsamen frühstücken in das Dorfgemeinschaftshaus ein. Wir freuen uns auf diese Zeit mit Ihnen/Euch.
28. April 2019    um 09:30 Uhr
12.  Mai  2019 um 09:30 Uhr
30.  Mai  2019    An Christi Himmelfahrt sind Sie herzlich zu zwei Kurzgottesdiensten eingeladen.
Um 09:00 Uhr findet der Freiluftgottesdienst im Pfarrgarten in Langenholzen statt (Bei schlechtem Wetter in der St. Bonifatious-Kirche).
Um 11:00 Uhr wird im Rahmen der Gesamtveranstaltung der Hörsumer Vereine zum Freiluftgottesdienst an der Eulenblickhütte in Hörsum eingeladen.
09. Juni  2019        um 09:30 Uhr

„Mal ehrlich! Sieben Wochen ohne Lügen“

Unter diesem Motto steht die Fastenaktion vom 06. März bis zum 22. April 2019.

Christen fasten freiwillig. Die einzige Regel heißt: Verzichte auf Dinge, die dir am Herzen liegen! Was das ist, entscheidet jeder selbst.
Manche verkneifen sich die Lieblingsschokolade, das Fleisch im Essen oder den Nachtisch. Andere lassen in dieser Zeit mal Computerspiele oder das Fernsehen links liegen. Probier es einmal aus: Du wirst sicher feststellen, dass du vieles von dem, was dir wichtig erscheint, gar nicht so dringend benötigst.
Auch Christen denken in der Fastenzeit besonders über ihren Glauben und über ihre Lebensweise nach. Und sie überlegen, was sie sofort oder künftig besser machen können und wie sie anderen Menschen helfen können, denen es schlechter geht als ihnen selbst.
Bei vielen Protestanten war das Fasten längere Zeit etwas in Vergessenheit geraten. Mit der Aktion „7 Wochen ohne“ erinnert die evangelische Kirche seit einigen Jahren daran. Seither besinnen sich viele Protestanten vor Ostern wieder auf die Zeit des Nachdenkens.

Quelle: religionen-entdecken.de

 

Seit Jesu Tod erinnern sich Christen in den Wochen vor Karfreitag an das Leiden und Sterben Jesu Christi und bereiten sich auf Ostern vor, auf die Botschaft von der Auferstehung. Die sogenannte Fasten- oder Passionszeit beginnt mit dem Aschermittwoch und endet am Karsamstag. Kalendarisch dauert die Passionszeit allerdings länger als 40 Tage, weil man die Sonntage als Feiertage vom Fasten und Büßen ausgenommen hat.

Wer in der Fastenzeit auf etwas verzichtet, darf daher nach protestantischem Verständnis selbst entscheiden, was ihm gut tut. Heute knüpft kaum mehr jemand sein Seelenheil an den Verzicht auf Fleisch oder andere Genüsse in der Fastenzeit. Eher gilt sie als Zeit der Einkehr, der Umkehr und Besinnung.

Probehalber etwas anders zu machen – auch wenn es schwer fällt – kann die Entdeckung mit sich bringen, dass es anders besser sein könnte. Eine Weile das zu vermeiden, womit wir sonst viel Zeit verbringen und uns besonders im Wege stehen, das setzt Kräfte frei.

Auch heute verlassen wir in der Fastenzeit die bekannten Pfade, wir machen vielleicht einen Bogen um den Kühlschrank, meiden den Zigarettenautomaten oder gehen überhaupt mal wieder zu Fuß. Wir entziehen uns Kalorien, Konsum oder Komfort. Wir brechen mit Gewohnheiten, selbstverständlichen Gesten des Alltags, machen etwas anders als sonst und bringen damit, leise und ohne ruckartige Bewegungen, gewohnte Ordnungen durcheinander.

Quelle: 7 Wochen ohne, die Fastenaktion der evangelischen Kirche 2019